Invidis.de – DOOH – airtango führt Kleinanzeige ein

Geringer Aufwand, Erreichen von regionalen Zielgruppen: Mit dem Produkt Livemessages überträgt airtango das Konzept der Kleinanzeige in die digitale Außenwerbung. Diese werden als Overlay-Banner im Content, der von airtango für Fitnessstudios produziert wird, ausgespielt.

Unter der Marke Livemessages führt airtango Overlay-Banner im Content als neues Werbeangebot für den DooH-Markt ein. Damit will das Unternehmen, das einen TV-Sender für Screens von Fitnessstudios betreibt, vor allem kleinen und mittleren Unternehmen eine neue Möglichkeit geben, regionale und auch nationale Werbung zu schalten. Werbebotschaften, aber auch Stellenanzeigen und Informationen zu Rabattaktionen, Events oder Neueröffnungen können in Form von Textnachrichten auf beliebig vielen Screens ausgespielt werden und erreichen auch bei regional begrenzten Angeboten die passende Zielgruppe.

Abrechnung per Pay-per-View

Um eine schnelle Interaktion für Interessierte zu ermöglichen, lässt sich ein QR-Code oder für eine höhere Markensichtbarkeit die passende Grafik integrieren. Steffen Knödler, CEO von airtango erläutert die Entwicklung: „Mit der Einführung der Livemessages bieten wir Unternehmen eine neue Werbeform im Digital-Out-Of-Home-Markt. Entstanden ist die Idee aus der Einfachheit heraus. Wir wollten lokal ansässigen Unternehmen eine Möglichkeit bieten, die passende regionale Zielgruppe zu erreichen – ohne die aufwendige Erstellung von Videos und Grafiken und ohne Schaltungsbürokratie.“

„Wir wollten lokal ansässigen Unternehmen eine Möglichkeit bieten, die passende regionale Zielgruppe zu erreichen.“ – Steffen Knödler, CEO von airtango

Die Livemessages werden per Pay-per-View abgerechnet – ein Modus, den man vom Suchmaschinen- und Social-Media-Umfeld kennt. Die Anzeigen kosten pro Einblendung auf einem Screen je nach gebuchter Stückzahl zwischen 0,5 und 1 Euro-Cent. Die Buchung  erfolgt dabei via Self-Service über eine Online-Plattform, die Ende November freigeschaltet werden soll. Eine Standort- und Umkreissuche ermöglicht eine individuelle Auswahl der mehr als 2.400 Screens in 640 Fitnessstudios in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Nicht-werbliche Inhalte kostenfrei

Airtango betont, dass durch den Fokus auf Textnachrichten der Aufwand für die Kampagnenerstellung gering ist.

Für Werbeagenturen, Online-Plattformen und andere Unternehmen mit einer großen Kundenbasis besteht die Möglichkeit, den Self-Service über einen so genannten i-Frame auf der eigenen Website einzubinden und auf diese Weise mit Provisionen Geld zu verdienen.

Zusätzlich dazu schafft airtango für Unternehmen, Kommunen und Vereine die Möglichkeit, kostenlos regionale Neuigkeiten über die Plattform an ihre Zielgruppe zu senden. Somit können diese auf Angebote für die Bevölkerung hinweisen, die keinen werblichen Charakter haben.

Flughafen unter ersten Kunden

Zu den ersten Kunden, die die neue Werbemöglichkeit wahrnehmen, zählt der Flughafen Klagenfurt. „Airtango bietet uns die ideale Möglichkeit, mit ihren Medienkanälen und vor allem mit den neuen Livemessages eine breite Masse an potenziellen Kundinnen und Kunden direkt in der gewünschten Region anzusprechen. Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht und konnten den Bekanntheitsgrad für Flugverbindungen von Deutschland nach Kärnten und die gesamte Tourismusregion im Süden Österreichs steigern“, betont Nils Witt, Geschäftsführer des Flughafens Klagenfurt.