Shape Up Business Artikel: „Ich schau TV“

TV-Bildschirme liefern Content für Studios und ihre Mitglieder

Lenkt Hintergrundunterhaltung mittels TV-Bildschirm vom Training ab oder ist das der perfekte Content-to-go für zwischendurch? Und welche Vorteile bietet es für ein Studio, wenn über die eigenen Fernseher wechselnde Inhalte zu Sport, Musik und Entertainment flimmern?

Wir fragen nach bei Steffen Knödler, CEO & Co-Founder der airtango AG, deren Video-Content sich in immer mehr Studios in Deutschland findet.

Wie sinnvoll ist TV-Unterhaltung im Studio?

In bestimmten Bereichen des Studios kann die richtige Unterhaltung ein echter Mehrwert sein. Vor allem bei der Nutzung der Cardio-Geräte, an der Theke oder im Hantelbereich freuen sich die Sportler über Unterhaltung zwischendurch. Gleichzeitig lebt ein Fitnessstudio von der Dynamik: Motivierende Musik ist genauso wichtig wie ein visuelles Programm, das unterhält und zu Höchstleistungen antreibt. Zudem rundet der richtige Video-Content den Gesamtauftritt des Studios ab.

Steffen Knödler
Foto: Steffen Knödler

Welche Rolle übernimmt vorgefertigter Content?

Wer Video-Content schon einmal selbst erstellt hat, weiß, wie kostspielig es ist, fünf Minuten gute Inhalte zu kreieren. Dazu kommt, dass man sich schnell daran sattsieht. Daher lizenzieren wir bei airtango unsere Videos von namhaften Partnern und erhalten so eine große Menge und besondere Vielfalt.

Um welche konkreten Inhalte geht es?

Die Video-Inhalte im Club dienen vor allem der Unterhaltung. Daher achten wir bei der Auswahl auf Altersgruppen und Geschlecht, indem wir uns auf Content aus den Bereichen Sport, Entertainment und Travel fokussieren. Neben Sportinhalten setzen wir beispielsweise auch auf Mode und beeindruckende Landschafts- oder Tieraufnahmen. Da vertonte und tonfokussierte Inhalte in die Umgebung eines Fitnessstudios schwer integriert werden können, handelt es sich hierbei um speziellen Content, der auch tonlos wirkt und unterhält.

Wie wichtig ist die Mischung?

Sehr wichtig, aber eine ausgewogene Mischung zu erreichen, ist gar nicht so einfach. Bei airtango bestimmen wir diese durch Erfahrungswerte und bringen dabei bewährte Methoden zum Einsatz. Im Prinzip halten wir uns daran, was im Fernsehen seit Jahren umgesetzt wird. So haben wir uns für ein Intervall von fünf Minuten Content und einer Minute Werbung entschieden. Im Durchschnitt bespielen wir drei TV-Screens in einem Studio. Daher haben wir auch drei verschiedene Channels konzipiert. So kann ein Mitglied beispielsweise beim Workout im Cardio-Bereich genau den Inhalt verfolgen, der die Personen hier erfahrungsgemäß am meisten interessiert. Beliebt sind vor allem die Actionsport-Inhalte des Red Bull Media House wie Mountainbiking, Air Race oder Fallschirmspringen. Zusätzlich wird die Werbung auf den Channels zu verschiedenen Zeiten ausgespielt. So wirkt sie für den interessierten Zuschauer weniger aufdringlich.

Können die Clubs Werbeplätze verkaufen?

Ja natürlich, dazu raten wir unseren Kunden aktiv. So spart der Studiobetreiber nicht nur Geld, sondern kann damit noch etwas verdienen. Speziell in der regionalen Vermarktung sehen wir großes Potenzial. Jedes Studio kennt ortsansässige Partner wie Versicherungsanbieter oder Autohäuser, die an einer Markenpräsenz Interesse haben. Der Studiopartner verdient dann an jeder Ausspielung eines vermittelten Partners mit.

Wie sieht es mit Studioinhalten aus?

Auch hierfür hat jedes Studio einen Slot frei. Dort können eigene Videos für Ankündigungen oder aktuelle Informationen rund um das Studio wie aktuelle Aktionen und Rabatte eingestellt werden.

Spektakuläre Bilder gehören ganz klar dazu.
Spektakuläre Bilder gehören ganz klar dazu.

Wie ist das Feedback der Studios?

Wir haben vor etwa zwei Jahren mit der Installation begonnen. Seither schalten wir täglich neue Standorte frei. Dieses Wachstum ist auf die vielen Vorteile für die Studiobetreiber zurückzuführen. Sie erhalten hochwertige, auf ihr Studio zugeschnittene, Unterhaltung und sparen dabei hohe Mediennutzungsgebühren ein. Das System bekommen sie nach einer einmaligen Installationsgebühr für die Dauer der Nutzung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug erhält airtango die Nutzungsrechte für die Ausspielung von Werbung für mehrere Jahre. Im Moment sind wir in Deutschland, Österreich und in der Schweiz an über 700 Standorten auf über 2.100 TV-Monitoren vertreten. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf den Fitnessstudios.

Was ist technisch notwendig?

Das Studio benötigt einen oder mehrere TV-Screens, einen Internetanschluss sowie eine Verkabelung von den Bildschirmen zum Internetrouter. Dies ist in den meisten Fällen bereits vorhanden. Die einmalige Installationsgebühr beträgt 89 Euro für drei TV-Geräte. Die notwendige TV-Box, die an den TV angeschlossen wird, stellen wir. Das System und der Content werden dann ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt.

Kurz vorgestellt

airtango bietet Video-Content aus den Bereichen Sport, Entertainment und Travel, der zur Unterhaltung der eigenen Kunden eingesetzt werden kann. Damit kombiniert werden inhaltlich passende Werbeplätze, die über airtango selbst vertrieben werden. Als Partner fungieren unter anderem Fitness- und Gesundheitsstudios, in denen die Inhalte über die TV-Bildschirme ausgespielt werden.
Kontakt: info@airtango.com

 

Dieser Artikel ist erschienen in

shape UP Business 01/2021

Corona? Sicher!

So geht kontaktloser Zugang
erschienen am 23. März 2021